CAR_Slider_980x440_V02_AG

Trends & Perspektiven: Zukunft am Arbeitsmarkt

Die Aussichten für Job-Einsteiger sind derzeit fordernd. Denn die Zahl der Menschen ohne Arbeit liegt in Österreich auf Rekordniveau. 

Die schwierige Arbeitsmarktsituation liegt aber nicht nur am schwachen Wirtschaftswachstum in Folge der Wirtschaftskrise. Das Potenzial an Arbeitskräften ist in Österreich gegenwärtig größer, als der Arbeitsmarkt aufnehmen kann. Etwa 50.000 Menschen suchen zusätzlich in Österreich Arbeit. Der starke Anstieg der Beschäftigung der letzten Jahre hat sich deutlich abgeflacht.

Auch am jungen Arbeitsmarkt präsentiert sich die Situation herausfordernd. Von Arbeitslosigkeit besonders betroffen sind junge Menschen, die gering qualifiziert sind, die keinen Lehr- oder Berufsbildungsabschluss haben oder Schulabbrecher sind, und die nach Abschluss einer Ausbildung in den Beruf einsteigen wollen.

Für Jobeinsteiger bedeutet dies in Österreich:
• Der Wettbewerb um attraktive Jobs ist hart wie lange nicht.
• Je besser die eigene Qualifikationsbasis, desto größer sind die Jobchancen. Direkt nach der Schule einzusteigen, ist keine gute Idee.
• Wer einen attraktiven Job gefunden hat, muss in den nächsten Jahren alles daran setzen, um ihn zu behalten.

Zukunftschancen für
 Österreichs Wirtschaft

Österreich gehört heute schon zu den Gewinnern der Globalisierung. Die wichtigste Säule für die Zukunft ist die wachsende Weltwirtschaft. Laut einer Studie des Wiener Instituts für Internationale Wirtschaftsvergleiche wirken neue globale Trends bis 2020 folgendermaßen auf die österreichische Wirtschaftsstruktur:

Das höchste Wachstum bis 2020 erfahren die Sektoren Metalle, Chemikalien, Energie und Transport, weil sie besonders auf die steigende Weltnachfrage reagieren können. Sicher ist, dass der österreichische Außenhandel immer mehr von den globalen Wachstumsmärkten profitieren wird. Die Exportmärkte außerhalb der OECD werden anteilsmäßig an den österreichischen Gesamtausfuhren von 18 % vor der Krise (2008) auf 24 % im Jahr 2020 ansteigen. Es gibt daher viel Potenzial für Österreichs Unternehmen, neue Märkte zu erschließen.

Der Export ist das Fundament für eine wirtschaftlich gute Zukunft, von der Unternehmen und ihre Arbeitskräfte profitieren: Sie sind hochinteressante Arbeitgeber für engagierte Absolventinnen und Absolventen!